Respektiv

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Orophin
Beiträge: 644
Registriert: Fr Jun 01 2007 17:30
Wohnort: Númentaurë
Kontaktdaten:

Respektiv

Beitrag von Orophin » Sa Jun 02 2007 13:17

Elen síla lúmenna omentielvo!

Kann mir jemand erklären, wo der Unterschied zwischen Lokativ und Respektiv liegt? Ich kann jedenfalls keine Unterschiede in der Verwendung erkennen... :(

Len hantanyë.

Gruß
Orophin

Benutzeravatar
Roman
Admin
Beiträge: 2012
Registriert: Di Mär 13 2007 13:27
Kontaktdaten:

Beitrag von Roman » Sa Jun 02 2007 17:36

Kann mir jemand erklären, wo der Unterschied zwischen Lokativ und Respektiv liegt? Ich kann jedenfalls keine Unterschiede in der Verwendung erkennen...
Nun, wir wissen nicht genau, wie der Respektiv verwendet wird. Im Plotz-Brief taucht er einfach in der Deklinationstabelle auf ohne eine Erklärung.

Es wurden viele Theorien vorgeschlagen, z.B.:
- ein mehr abstraktes "in", das sich zu -sse verhält wie Dat. -n zu All. -nna. Also ein "Stein auf dem Weg" ist z.B. real, "ein Gedanke im Kopf" dagegen abstrakt. Das wird unterstützt durch das Beispiel calma hendas *'light in the eye'
- ein Thema bestimmend: *qetin ciryas 'I speak about a ship'
- besitzanzeigend: *nis cirya 'I have a ship'
Auf der anderen Seite ist -s in frühem Qenya einfach nur eine verkürzte Lokativ-Form (PE16:113, VT36). Siehe auch diesen Artikel von Ales Bican.

Wie auch immer, ich würde es nicht empfehlen, den Respektiv in Neo-Quenya zu verwenden.

Antworten