Frei einzusehende Tengwar-Originale

Moderator: Moderatoren

User avatar
Lothenon
Posts: 392
Joined: Tue Mar 13 2007 17:20
Location: Limburg an der Lahn
Contact:

Frei einzusehende Tengwar-Originale

Post by Lothenon »

Mach äußerte hier die Idee, einen Thread anzulegen, in dem Links zu den frei im Internet zugänglichen Tengwar-Originalen gesammelt werden.
Gesagt - getan, nachfolgend die Beispiele, die mir unter die Finger gekommen sind:

DTS 06 - Gandalf's Label-tengwa
DTS 07 - The Ring-inscription
DTS 08 - The Doors of Durin (korrigierte Version mit im statt inn)
DTS 09 - The Tengwar Table
DTS 13 - Middle Page from the Book of Mazarbul (recht klein)
DTS 14 - Last Page from the Book of Mazarbul
DTS 15 - Steinborg Drawing Title
DTS 16 - Elvish Script Sample I
DTS 17 - Elvish Script Sample II
DTS 18 - Elvish Script Sample III
DTS 20 - Namárië
DTS 21 - A Elbereth (keine Tehtar)
DTS 48 - King's Letter, First Version (recht Spalte, Sindarin)
DTS 49 - King's Letter, Third Version (rechte Spalte, Sindarin)
DTS 68 - The White Signature (Meine stolzer Beitrag zum DTS ;) )
User avatar
Roman
Admin
Posts: 2035
Joined: Tue Mar 13 2007 13:27
Contact:

Post by Roman »

Ist diese Seite bekannt?:
Tolkien Script Publishing
Dort gibt es laut Angaben all known tengwar samples (Stand: Aug. 2003), im pdf-Format und mit herausgehobenen Fehlern.
User avatar
Lothenon
Posts: 392
Joined: Tue Mar 13 2007 17:20
Location: Limburg an der Lahn
Contact:

Post by Lothenon »

Bekannt schon (mir zumindest, und Mach sicherlich auch, immerhin sind da mehrere Artikel von ihm zu finden), aber ich habe nicht dazu verlinkt, weil es sich eben nicht um Oriiginale handelt sondern um Reinschriften in einer Tengwar-Font ("Tengwar Quenya", glaube ich).
Sicherlich sind diese Reinschriften nach besten Wissen und Gewissen entstanden, aber wir haben hier eben keine Wahl als Chris McKays Interpretation zu folgen und ich würde mir schon lieber ein eigenes Bild machen.
User avatar
mach
Posts: 746
Joined: Sat Mar 24 2007 18:48
Location: Mittelland (Üechtland)
Contact:

Post by mach »

Aus aktuellem Anlass: Was über Tolkiens Zahlzeichen bekannt ist.
Ferner sei noch darauf hingewiesen, dass auch die Zahlzeichen aus DTS 71 nicht mit denen aus Christopher Tolkiens Zusammenfassung übereinstimmen. Mit anderen Worten: Es ist bislang keine einzige Verwendung von Tengwar-Zahlzeichen bekannt, die mit Christopher Tolkiens Zusammenfassung übereinstimmte.
User avatar
mach
Posts: 746
Joined: Sat Mar 24 2007 18:48
Location: Mittelland (Üechtland)
Contact:

DTS 58 und DTS 59

Post by mach »

Auf sothebys.com zu finden sind DTS 58 und DTS 59 (die Links des DTS funktionieren derzeit nicht [EDIT 2007-12-06: Jetzt funktionieren sie wieder – danke Måns!], da die bösen sothebys ihre urls geändert haben). Auf dieser Seite muss man sich einloggen. Das kann man selber tun oder einfach bugmenot verwenden (die sammeln freie Logins zur freien Verwendung). Hübsch ist übrigens auch eine Kalligraphie Tolkiens in lateinischem Alphabet.
User avatar
Eryniel Elmíris
Posts: 1526
Joined: Tue Jun 24 2008 19:51
Location: Ribobel / Rímdor

Post by Eryniel Elmíris »

Hallo,

dieser Link: DTS 09 - The Tengwar Table funktioniert leider nicht. Ich habe es an verschiedenen Tagen extra probiert, falls es nur ein temporärer Fehler gewesen wäre...
User avatar
Lothenon
Posts: 392
Joined: Tue Mar 13 2007 17:20
Location: Limburg an der Lahn
Contact:

Post by Lothenon »

Schade, da hat scheinbar der Betreiber die Grafik entfernt. Aber sofern du die Anhänge zum HdR bzw. das englische "Return of the King" besitzt, würde dir der Link nichts Neues zeigen.
Achja, in Kreges(?) "Handbuch der Weisen" ist -glaube ich- auch ein direktes Faksimile.
User avatar
Eryniel Elmíris
Posts: 1526
Joined: Tue Jun 24 2008 19:51
Location: Ribobel / Rímdor

Post by Eryniel Elmíris »

Der Link zu DTS 08 funktioniert leider nicht mehr. Es scheint, dass die Seite komplett nicht mehr existiert. Ich habe hier noch ein Bild gefunden...
Last edited by Eryniel Elmíris on Thu Mar 12 2009 9:45, edited 1 time in total.
BigBob
Posts: 4
Joined: Tue Jan 13 2009 21:48

Post by BigBob »

Huhu!

Entschuldigt leute, ich hab das zwar schon lang nich mehr gemacht (3 oder 4 jahre) und nie so gut gekonnt wie so viele hier, aber DTS 14 ist doch gar nich Tengwar. Das sind doch zwergische runen wenn ich nicht irre. Wenn das gewollt ist wäre es nett das thema umzubenennen "Tengwar und Runen-Originale". Andernfalls müsste der link irgendwie anders gekennzeichnet werden - is jedenfalls verwirrend.

Trotzdem besten dank für die tollen originale!


mfG BigBob
edit: und DTS 08 funktioniert, wie mein vorredner schon anmerkte, auch nicht ...
golwin
Posts: 1
Joined: Sat Apr 21 2007 10:38
Contact:

Post by golwin »

BigBob wrote: Entschuldigt leute, ich hab das zwar schon lang nich mehr gemacht (3 oder 4 jahre) und nie so gut gekonnt wie so viele hier, aber DTS 14 ist doch gar nich Tengwar. Das sind doch zwergische runen wenn ich nicht irre.
Der größte Teil sind zwergischen Runen, aber die letzte Zeile ist in Tengwar geschrieben. Also ist die Seite auch ein Tengwar-Original :-)
User avatar
Avorninnas
Posts: 1499
Joined: Mon Mar 12 2007 22:58

Post by Avorninnas »

Genau der Grund, weshalb das "Dokument" in der DTS-Liste enthalten ist.

Hallo golwin, schön, dich hier zu haben. :D *freu*
User avatar
Lothenon
Posts: 392
Joined: Tue Mar 13 2007 17:20
Location: Limburg an der Lahn
Contact:

Post by Lothenon »

Exakt, und in der DCS-Liste (Mellonath Daeron Cirth Specimina) ist das gleiche Schriftstück aufgeführt, obwohl eben auch Tengwar enthalten sind ^^

Des weiteren sind natürlich auch die "Zwergenrunen" intern betrachtet eigentlich nicht mehr als von den Zwergen leicht umstrukturierte Elbenrunen (also quasi ein anderer "Modus" für eine andere Sprache, wie bei den Tengwar).
Ailinel
Posts: 1715
Joined: Fri Mar 16 2007 11:53

Re: Frei einzusehende Tengwar-Originale

Post by Ailinel »

In dieser (auch sonst sehr interessanten!) Doku sieht man, wie Tolkien (1968) - mit Fehlern(!) - 'Elen síla lúmenn' omentielvo' schreibt: http://www.bbc.co.uk/archive/writers/12237.shtml
(Zu elbischen Sprachen sowie zur Schrift ca. ab 17:30 im Film.)
User avatar
Avorninnas
Posts: 1499
Joined: Mon Mar 12 2007 22:58

Post by Avorninnas »

Nicht viel, aber wieder ein neus Beispiel. Bilder Nr. 3 und 4 ansehen
User avatar
mach
Posts: 746
Joined: Sat Mar 24 2007 18:48
Location: Mittelland (Üechtland)
Contact:

Post by mach »

He, was heisst denn da, nicht viel! Das scheint ein bisher unbekannter Text zu sein, und noch dazu in einem wenig belegten Modus, nämlich einem englischen Tehtar-Modus, und mit verschiedenen unerwarteten Schreibungen.

Besonders verwunderlich dünkt mich die Schreibung von "you". Es scheint auszusehen wie zunächst ein kurzer Träger mit y-Tehta, und dann noch ein kurzer Träger, der sowohl ein o-Tehta (hier: Linkskringel) als auch ein u-Tehta (hier: Rechtskringel) trägt – eine bisher völlig unbekannte Kombination!

Auch völlig neu ist die Wiedergabe des stummen E in "wide" durch einen Akut unterhalb, und nicht durch einen Punkt.

Bemerkenswert ist ferner, dass hier alle Doppelvokale konsequent durch Doppeltehtar wiedergegeben sind.

Anführungszeichen in Tengwar hatten wir auch noch nie.

Das rätselhafte Wort "wishes", auf das im Kommentar hingewiesen wird, ist hingegen so rätselhaft überhaupt nicht. Es handelt sich bloss um einen stimmhaftes End-s, das mit einer Schlaufe geschrieben wird. Die Person, die den Kommentar geschrieben hat, hat wohl unter dem schwer auszumerzenden Einfluss von Dan Smith angenommen, es wäre ein Tengwa Úre, das für W stünde. Úre steht aber in diesem Modus gar nicht für W, sondern Vala, und es ist sowieso kein Úre da, sondern ein Kringel mit Schlaufe.

Gleich auf Elfscript verkünden ...
Post Reply